Ihr Browser kann leider zur Zeit kein Javascript darstellen. Diese Funktion muss erst in den Browsereinstellungen aktiviert werden.

Datum - Uhrzeit

Aktuelles:


    Warning: include(../source/news.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/web308/html/archiv/2009/festivaleschfeld.php on line 97

    Warning: include(../source/news.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/web308/html/archiv/2009/festivaleschfeld.php on line 97

    Warning: include(): Failed opening '../source/news.php' for inclusion (include_path='.:/opt/php/5.5.38/share/pear') in /var/www/web308/html/archiv/2009/festivaleschfeld.php on line 97
Link zum interaktiven Stadtplan
SCHRIFTGRÖßE
grösser
normal
kleiner
VERANSTALTUNGEN
Logo: ISLEKer art

in
Zusammenarbeit
mit

www.islekerart.org

Geistliches Kammerkonzert in prächtigem Rahmen

Eschfeld. Das Minsker Streichquartett gastiert am Sonntag, 29.03.2009, 16.00 Uhr, in der Pfarrkirche Eschfeld. Auf dem Programm steht Haydns Streichquartett „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuz“. Zwischen den einzelnen Sätzen werden Texte von Prof. Walter Jens rezitiert. Im Anschluss an das Konzert wird eine Führung durch die Kirche mit Erläuterungen der Malereien angeboten. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Das Konzert findet im Rahmen des „Klenge Maarnicher Festival“ statt.

Das Minsker Streichquartett ist aufgrund seiner Vielseitigkeit einzigartig. Dank seiner besonderen Individualität wurde es bekannt unter den Liebhabern der Kammermusik in Weißrussland und weit über seine Grenzen hinaus.

Die Musiker halten an den Traditionen der russischen Quartettschule fest, deren stilistische Genauigkeit der Interpretation, emotionale Erfüllung und tiefes Verständnis für die kompositorische Konzeption der gespielten Werke beispielhaft sind. Den hohen Professionalismus, die Jugend und der Enthusiasmus gewährleisten den Erfolg des Ensembles.

In der derzeitigen Zusammensetzung existiert das Quartett seit 1998. Die Künstler des Minsker Streichquartetts sind Preisträger internationaler Kammermusikwettbewerbe. Sie spielen Werke des Barocks, der Klassik, der Romantik und der Moderne. Die Minsker haben unlängst die Quartette der Komponisten F. Henkemeier (Köln), F. Radermacher (Düsseldorf). S. Beltiukov, K. Tesakov, G. Gorelova (Minsk) uraufgeführt.

Das Minsker Streichquartett nahm an bedeutenden Kammermusikfestivals wie „Rheinmusikfest“, „Minskfrühling“ und „Brüssel' 99“ teil. Es spielte u. a. in der Thronhalle der russischen Zaren im Petershof, der Halle des Komponistenbundes in Moskau und der Kaliningrader Philharmonie. Außerdem unternahmen die Künstler diverse Konzerttourneen mit großem Erfolg, z. B. in Warschau, Hamburg, München, Basel, Wien und anderen europäischen Städten.