Ihr Browser kann leider zur Zeit kein Javascript darstellen. Diese Funktion muss erst in den Browsereinstellungen aktiviert werden.

Datum - Uhrzeit

Aktuelles:


    Warning: include(../source/news.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/web308/html/archiv/2009/wettbewerb_de.php on line 97

    Warning: include(../source/news.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/web308/html/archiv/2009/wettbewerb_de.php on line 97

    Warning: include(): Failed opening '../source/news.php' for inclusion (include_path='.:/opt/php/5.5.38/share/pear') in /var/www/web308/html/archiv/2009/wettbewerb_de.php on line 97
Link zum interaktiven Stadtplan
SCHRIFTGRÖßE
grösser
normal
kleiner
VERANSTALTUNGEN
Logo: ISLEKer art

in
Zusammenarbeit
mit

www.islekerart.org

Dorferneuerung

Wettbewerb "Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung 2009"

Der Wettbewerb "Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung" wird in diesem Jahr bereits zum neunten Mal vom Ministerium des Innern und für Sport ausgelobt. Das Interesse ist nach wie vor ungebrochen groß. Unterstützt wird der Wettbewerb von UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen und dem Deutschen Kinderhilfswerk in Berlin.

Bis zum 30. April 2009 können sich Dorferneuerungsgemeinden aus Rheinland-Pfalz bewerben und einen der Preise in Höhe von insgesamt 35.000 Euro gewinnen. Insgesamt werden jeweils 10 Gemeinde- und Jugendpreise verliehen. Die Plätze eins bis drei in der Kategorie Gemeindepreis sind mit einem zusätzlichen Preis in Form einer "Zukunftswerkstatt" verbunden. Hierunter versteht man eine bestimmte Arbeitsmethode, mit deren Hilfe dir Preisträger vor Ort Leitbilder für eine kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung erarbeiten oder bereits bestehenden Ansätze, Initiativen und Projekte weiterentwickeln. Auf diesem Weg können Kinder und Jugendliche konkrete Lösungen erarbeiten, um ihre eigenen Vorstellungen und Wünsche im Dorf zu realisieren. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen speziellen Jugendpreis, bei dem sich die Kinder und Jugendliche mit eigenen Ideen und Projekten beteiligen können. Die Preisgelder sind zweckgebunden für Kinder- und Jugendprojekte im Dorf zu verwenden.

Teilnahmeberechtigt sind alle Ortsgemeinden, die ein Dorferneuerungskonzept erstellt haben.

Besonders aufgefordert sind in diesen Gemeinden Eltern, Initiativgruppen sowie alle, die sich hauptberuflich oder ehrenamtlich im Dorf für die Belange und eine nachhaltige Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre einsetzen. Die Möglichkeiten der Wettbewerbsteilnahme sind dabei sehr vielfältig.

Gesucht werden Projekte, Vorschläge und Maßnahmen, die bereits realisiert oder erst geplant sind, bei denen z. B.

  • durch Eigeninitiative und Selbst- beziehungsweise Nachbarschaftshilfe alte Bausubstanz für Kinder und Jugendliche renoviert werden konnte,
  • außergewöhnliche Lösungen zur Erhöhung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen dargestellt würden oder
  • die generationsübergreifende Idee des gemeinschaftlichen Miteinanders im Dorf entwickelt werden konnte.

Eingereicht werden können aber auch

  • Aktionen, die mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt wurden, die dazu dienen, dass Kinder und Jugendliche sich mit ihrer Umwelt auseinandersetzen, die Dorfgeschichte kennen lernen und Wissenswertes über ihr Dorf erfahren.

Die Wettbewerbsbeiträge werden nach folgenden Kriterien beurteilt:

  • Ganzheitliche Betrachtungsweise der Ortsgemeinde
  • Formen der Beteiligung und Zusammenarbeit von beziehungsweise mit Kindern und Jugendlichen
  • Projektqualität und –initiative sowie
  • Ausarbeitung, Organisation und Durchführung sollten ein durchgängiges Konzept erkennen lassen, an dem Kinder und Jugendliche aktiv beteiligt waren.

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist seit Jahren ein Aufgabenschwerpunkt in der rheinland-pfälzischen Dorferneuerung und dieser Wettbewerb ein wesentlicher Bestandteil der Gesamtkonzeption. Allein in den Förderjahren 2000 bis 2008 wurden insgesamt 547 solcher Projekte durchgeführt. Dabei sind Zuwendungen in Höhe von über 26,2 Millionen Euro gewährt worden.

Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn alle Unterlagen zusammen mit dem Bewerbungsbogen bis zum 30. April 2009 an das Ministerium des Innern und für Sport, Referat Dorferneuerung, abgeschickt worden sind.

Die Ausschreibungsunterlagen, Bewerbungsbogen, etc. sind bei der Verbandsgemeindeverwaltung Arzfeld, Telefon Nr. 0 65 50/97 41 55, oder den Ortsgemeinden erhältlich.