Datum - Uhrzeit
Link zum interaktiven Stadtplan
VERANSTALTUNGEN
Logo: ISLEKer art

in
Zusammenarbeit
mit

www.islekerart.org

Hundesteuer

Allgemeines

Gegenstand der Besteuerung ist das Halten von Hunden im Gemeindegebiet. Ein Hund ist steuerpflichtig, sobald er drei Monate alt ist.

Steuerbefreiung:

Steuerbefreiung, jedoch für höchstens zwei Hunde, ist auf Antrag zu gewähren für das Halten von

  • Diensthunden, deren Unterhalt überwiegend aus öffentlichen Mitteln bestritten wird, insbesondere Diensthunde der Polizei, des Zolls, der Bundeswehr und der Forstwirtschaft.
  • Hunden, deren Halter einen Schwerbehindertenausweis mit dem Kennzeichen Bl (für Blinde) oder mit dem Kennzeichen H (für Gehörlose oder völlig Hilflose) hat oder im Besitz eines Feststellungsbescheides mit dem Kennzeichen Bl oder H ist,
  • Hunden, die zur Bewachung von Schafherden notwendig sind; als Schafherde gilt eine Herde mit mehr als 100 Schafen einschließlich Jungtieren,
  • abgerichteten Hunden, die von Artisten oder Schaustellern für ihre Berufsarbeit benötigt werden.
Steuerermäßigung:

Die Steuer ist auf Antrag des Steuerpflichtigen auf die Hälfte zu ermäßigen für das Halten von Hunden, die zur Bewachung von Gebäuden, welche von dem nächsten bewohnten Gebäude mehr als 200 Meter Luftlinie entfernt liegen, erforderlich sind, jedoch höchstens für einen Hund.

Höhe der Hundesteuer

Die Gemeinde entscheidet jährlich in der Haushaltssatzung über die Höhe der Hundesteuer. Je nach Satzungsregelung gibt es unterschiedliche Steuersätze für den ersten, zweiten und jeden weiteren Hund sowie für Kampfhunde.
Die Hundesteuersätze für Ihre Gemeinde finden Sie h i e r .

Hundesteuermarken

Hundessteuermarken gibt es im Bereich der Verbandsgemeinde Arzfeld nicht.

Anmeldung zur Hundesteuer

Wenn Sie einen Hund zur Hundesteuer anmelden möchten, können Sie das Formular zur Hundeanmeldung herunterladen.
Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung auch telefonisch, persönlich oder per Email entgegen.

Abmeldung von der Hundesteuer

Ein Hund ist von der Hundesteuer abzumelden, wenn die Haltung beendet wird durch

  • Verkauf des Hundes
  • Tod des Hundes
  • Entlaufen des Hundes
  • Wohnortwechsel des Halters

Die Steuerpflicht endet mit Ablauf des Monats, in dem die Haltung des Hundes beendet wird bzw. mit Ablauf des Monats der Abmeldung.
Wenn Sie einen Hund abmelden möchten, können sie das Formular zur Abmeldung eines Hundes herunterladen.
Gerne nehmen wir Ihre Abmeldung auch telefonisch, persönlich oder per Email entgegen.