Ihr Browser kann leider zur Zeit kein Javascript darstellen. Diese Funktion muss erst in den Browsereinstellungen aktiviert werden.

Datum - Uhrzeit
Link zum interaktiven Stadtplan
SCHRIFTGRÖßE
grösser
normal
kleiner
VERANSTALTUNGEN
Logo: ISLEKer art

in
Zusammenarbeit
mit

www.islekerart.org

Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen

Laufzeit: 01.04.2009 - 15.10.2010
Beteiligte Partner: Ingenieurbüro Krämer, Hillstraße 25, 54568 Gerolstein

Förderkennzeichen 03KS0270

KSI: Erstellung eines Teilkonzeptes zum Klimaschutz für die Verbandsgemeinde Arzfeld und ihre angehörigen Ortsgemeinden

Zielsetzung
Oberste Priorität für die Verbandsgemeinde Arzfeld ist es, mit der Vermeidung von Energierverbräuchen zum globalen Klimaschutz beizutragen. Selbstverständlich spielt auch die Reduzierung unserer eigenen Energiekosten eine entscheidene Rolle.

Mit der gezielten Bündelung von gemeinsamen Interessen sollen alle Beteiligten (Verbandsgemeinde und Ortsgemeinden) für die Themen Energie sparen- Ressourcen schonen- CO²-Ausstoß reduzieren bzw. vermeiden sensibilisiert werden.

Durch individuell angepasste Problemlösungen soll erreicht werden, dass alle Beteiligten das Konzept uneingeschränkt mittragen, denn nur so kann gewährleistet werden, dass die Konzeptvorschläge auch wirklich in die Tat umgesetzt werden.

Zielsetzung ist es, durch gezielte Wärmeschutzmaßnahmen und Verbesserung der Anlagentechnik den Energierbedarf der Gebäude drastisch zu senken und damit einen entscheidenden Beitrag zur CO²Einparung zu leisten.

Bei den Objekten handelt es sich um insgesamt 39 öffentliche Gebäude wie Verwaltungsgebäude, Schulen, Kindergärten, Gemeindehäuser, etc.

Da in den größeren Ortsgemeinden die Gebäude (z.B. Schule, Kindergarten, etc.) in unmittelbarer Nähe zusammenstehn, soll im Rahmen des Konzeptes auch der Aufbau eines Nahwärmenetztes mit Berücksichtigung von Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbarer Energien untersucht werden.

Selbsverständlich wird man bei allen Überlegungen und Planungen den zum Zeitpunkt der Konzepterstellung bekannten, derzeitiger Stand der Technik zu Grunde legen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Projektleiter Klaus Theis, Telefon: 06550/974-158, Telefax: 06550/974-163, oder per E-Mail: klaus.theis at vg-arzfeld.de

Projekträger Jülich (PtJ,)
Postfach 61 02 47
10923 Berlin